Galvanisieren die ersten Schritte

Was für das Galvanisieren benötigt wird

Zum Kostenlosen e-Books Download

Für die ersten Schritte beim Galvanisieren von Glasperlen benötigt man eigentlich nicht viel. Sie bekommen alle notwendigen Teile bei den entsprechenden Elektronikkaufhäusern (z.B. Conrad, Westfalia etc.).

Das Edelstahlblech wird nicht für das verkupfern benötigt, man braucht es zum Versilbern, Vergolden oder z.B für das Verzinken.

Detailansicht öffnen


Das wichtigste fehlt aber noch

Das komplette Set mit Buch wie hier beschrieben ist für ca 40 € zu erwerben.

Detailansicht öffnen


Die Stromzufuhr

Tipp: Wer im Zweifel ist, ob die Polung stimmt, und kein Messgerät hat, kann sich mit diesem Trick helfen: In eine halbe Kartoffel werden zwei Kupferdrähte im Abstand von 0,5 - 1 cm gesteckt. Schließt man beide Drähte an je einen Pol des Steckernetzteils an, dann bildet sich an der Kartoffel um den Plus-Draht herum nach etwas 2 - 5 Minuten ein bläulich-grüner Ring.
So findet man heraus wo Plus und Minus an dem Stecker ist :-)

Detailansicht öffnen


Das Galvanisierungsbad

Es ist an der Zeit die Glasperle vorzubereiten

Das wichtigste hierbei ist die gründliche Reinigung der Perle - das Fett von den Fingern muss runter. Ich verwende hier ganz einfaches Spülmittel und klares Wasser. Anschließend die Perle gut trocknen und darauf achten, dass die Stellen welche an der Perle verkupfert werden sollen nicht mehr mit den Fingern angefasst werden.

Da Glas ja kein Strom leitet, muss man die Oberfläche der Perle elektrisch leitfähig machen. Dazu die Stellen, die an der Perle verkupfert werden sollen dünn mit Silberleitlack einpinseln und gut trocknen lassen.
Darauf achten, dass alle Stellen mit einander "verbunden" sind, denn es kann nur da verkupfert werden wo auch Strom fließen kann.

Detailansicht öffnen


Widerstände warum?

Beim verkupfern gibt es einen Richtwert:

35 Milliampere Stromstärke pro Quadratzentimeter Gegenstandsoberfläche

Das hört sich erst einmal kompliziert an, ist es aber nicht.
Will man eine Glasperle verkupfern die eine Oberfläche von ca. 5 Quadratzentimeter hat, so ergibt sich
5 * 35 mA = 175 mA

Diese 175 mA müssen nun annäherungsweise mit Widerständen Eingestellt werden.

Hat man ein regelbares Netzteil bei dem man Volt und Ampere einstellen kann, braucht man sich nicht mehr mit den Widerständen plagen. Dies hat aber seinen Preis, bei Conrad zum Beispiel ab 140 € - oder man schaut bei 3-2-1 meins! :-)

Ich habe aber kein Multimeter, was nun?

Normalerweise baut man einen Amperemeter (Multimeter) auf der + Pol - Seite in den Stromkreis ein, mit ihm kann man die Stromstärke (mA) messen, die durch die Widerstände begrenzt wird. In meinem Beispiel hatte ich leider kein Mulitmeter verfügbar, also hab ich auf den Tipp von "Eva" (lebeads.de) aus dem Perlentreff gehört. Sie sagte "24,7 Ohm ist ein guter Richtwert für eins oder zwei Perlen im Bad" und diese 24,7 Ohm hab ich dann behelfsmäßig zusammen gebaut.

Detailansicht öffnen


Der Stromkreislauf

Jetzt noch schnell das schwarze Kabel an den Perlendorn angeklemmt - und fertig!

Alles ist komplett aufgebaut und der erste Galvanisierungsversuch kann gestartet werden :-)

Steckernetzteil in die Steckdose stecken.
Ab und zu muss die Perle etwas gedreht werden, sonst baut sich da wo der Kontakt von dem Draht zu dem Silberleitlack zustande kommt, kein Kupfer auf.

Detailansicht öffnen


Erste Erfolge...

Ich hoffe ich konnte ein wenig mit diesem Tutorial helfen und freue mich, wenn sich bei Euch auch die gewünschten Erfolge einstellen.

Detailansicht öffnen



* Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.